Vorschau auf 2018: Programm „Mythos Bayern“ (100 Jahre Freistaat)

Mythos Bayern

100 Jahre Freistaat Bayern 2018

Vor hundert Jahren wurde aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs der Freistaat Bayern ins Leben gerufen. Das Programm des Renner Ensembles erinnert an diesen politischen Neuanfang und präsentiert musikalisch einige Facetten bayerischer Identitätsbildung. Neben der offiziellen Bayernhymne erklingen Lieder aus der Gründungszeit, ebenso Werke, welche die Verbindung von bayerischem Brauchtum und christlicher Religion verdeutlichen. Auch der zur Grundsteinlegung der Kelheimer Befreiungshalle von Ludwig I. gedichtete und von Joseph Hartmann Stuntz vertonte Chorgesang zur Befreiungshalle steht auf dem Programm. Über berühmte bayerische Persönlichkeiten wie den in Oberviechtach geborenen Doktor Eisenbarth oder den im Bayerischen Wald ansässigen „Mühlhiasl“ berichten zwei Männerchorlieder. Wir präsentieren alte und “neue” Volkslieder aus verschiedenen Regionen Bayerns wie Das Lieben bringt groß Freud von Max Reger oder Bayern, des samma mia von Hans-Jürgen Buchner.  Einen Spaß am bairischen Dialekt und manchen Redewendungen machen sich die beiden Stücke Ist das die da, die die dode Dido gibt? von Franz Lachner und HoitDuDeiMei von Alex Haas. Viele kulinarische Spezialitäten aus Bayern wie die Weißwurst, den Leberkas oder den Zwetschgendatschi besingen wir im Schlussteil des Programms. Was dabei natürlich nicht fehlen darf, ist ein Loblied auf das bayerische Nationalgetränk: das Bier.