Prost! Programm zum 500jährigen Jubiläum des Reinheitsgebots

Das Renner Ensemble feiert 2016 die Einführung des Bayerischen Reinheitsgebots vor 500 Jahren nicht nur mit einschlägigen Trinkliedern aus verschiedenen Jahrhunderten und Ländern wie dem bekannten Shanty „Drunken Sailor“. Auch eine Vertonung des traditionellen Brauerspruches „Hopfen und Malz, Gott erhalt´s“ steht auf dem Programm. Mit zwei geistlichen Motetten werden die Bierheiligen Sankt Florian und Sankt Arnulf geehrt. „Der Jonas kehrt im Walfisch ein“ von Josef G. Rheinberger ist eines der Chorstücke, die Wirtshäuser ins Visier nehmen. Die enge Verbindung von Biertrinken mit Geselligkeit und Musik stellen Lieder von Friedrich Silcher, August Ferdinand Riccius und Mozarts „Brüder, reicht die Hand zum Bunde“ her. Wie fehlendes Bier ein Grund sein kann, eine Reise nicht anzutreten, davon berichten „Ein fataler Casus“ von J. G. Rheinberger und „Es gibt kein Bier auf Hawaii“ von Paul Kuhn. Will im ersten Lied der Herzog Kurt von Polen wegen Biermangels nicht auf den Kreuzzug nach Jerusalem „aufspringen“, so verweigert Paul Kuhn seiner Marianne im Lied die Hochzeit, weil sie die Flitterwochen auf Hawaii verbringen will. Dort gibt es nämlich nicht das Lieblingsgetränk des Bräutigams in spe. Dieses Programm verspricht gute Unterhaltung mit viel Spaß, aber auch mit viel Wissenswertem über die Geschichte des Bierbrauens. Und nun Prost! Oder Cheers! Oder Santé! Oder CinCin! …

Gefördert wird dieses einzigartige Konzertprojekt durch den Kulturfonds Bayern.

STMBW_Logo_Kulturfonds_Kunst_RGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.